Elterninfo Reisen mit Hinweisen Corona VO 24.07.20

Liebe Eltern,

 die Sommerferien stehen kurz bevor und wir wünschen unseren Schülern und Eltern, dass sie diese rundum genießen mögen.

Ich möchte aber auch an Ihr Verantwortungsbewusstsein für sich, Ihre Familie und andere Menschen appellieren.

Bitte vermeiden Sie Risikogebiete! Bitte halten Sie sich, egal an welchem Urlaubsort Sie sich aufhalten, strikt an die Regeln. Es geht um die Gesundheit aller!

Sollten Sie sich doch dort aufhalten, sind unbedingt die Vorgaben der Coronaverordnung einzuhalten.

Sie und Ihre Kinder müssen sich nach einer solchen Reise in Quarantäne begeben. Sollten Sie erst im September in ein Risikogebiet reisen, bedeutet das für Ihr Kind, dass es in den ersten beiden Wochen nicht zum Unterricht kommen darf.

Bitte beachten Sie die u. g. Elterninformation!

Herzliche Grüße

Gabriele Wiedemann Realschulrektorin

 

Elterninformation über die Corona-Verordnung Einreise und Quarantäne (CoronaVO-EQ)

Zusammenfassung:

 

Wer aus einem Risikogebiet nach Baden-Württemberg zurückkommt, muss sich sofort in seine Wohnung oder eine entsprechende Unterkunft begeben und sich dort für 14 Tage absondern.

Es darf kein Besuch von Personen außerhalb des Hausstandes empfangen werden.

Die Person muss die für sie zuständige Behörde (Ordnungsamt/Ortspolizeibehörde) darüber informieren Die Ortspolizeibehörde überwacht die Einhaltung der Absonderung.

Risikogebiete sind immer aktuell auf der Homepage des Sozialministeriums BW aufgezählt. Gerhard-Thielcke-Realschule ~ Markelfinger Str. 17 ~ 78315 Radolfzell

Wer sich nicht an die Absonderung hält, Besuch empfängt oder die entsprechenden Behörden nicht informiert wird mit einem Bußgeld belegt.

Wer nicht für 14 Tage in Quarantäne will, kann einen entsprechenden negativen Test auf Corona machen lassen.

Die CoronaVO-EQ ist bis 31.08.2020 gültig. Vermutlich werden diese Vorgaben aber noch weiter verlängert.

Wenn das Kind in einem Risikogebiet war, muss es in Quarantäne und darf die Schule nicht betreten. Die Kosten für den Betreuungsplatz (Kernzeitbetreuung) und das Mittagessen für den Zeitraum der Quarantäne werden nicht erstattet.

Wenn das Kind einen Test gemacht hat, um nicht in Quarantäne zu müssen, muss dieser Test der Schule vorgelegt werden, bevor das Kind wieder die Schule besuchen darf. Die Schule überprüft mit Hilfe des Ordnungsamtes, ob der Test den Vorgaben der CoronaVO-EQ entspricht.

Aktuelle Auflistung der Risikogebiete:

https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/verordnungen/risikogebiete/



"Die Mühe hat sich gelohnt
Gerhard Thielcke

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.